Link verschicken   Drucken
 

Das zweitägige Sport- und Sommerfest des SV war in jeder Hinsicht ein Erfolg

Prackenbach, den 16.07.2017

Die Fußballfans kamen an beiden Tagen auf ihre Kosten – Kollnburg gewann mit 4:2 gegen Gastgeber Prackenbach

 

Prackenbach. Das Sportlerfest des SV Prackenbach begann am Samstag auf dem Sportplatz, wo man für die beiden Tage ein Zelt aufgebaut hatte und sich zahlreiche Vereinsmitglieder aus dem Gemeindegebiet und der Bevölkerung einfanden. Auch das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern, so dass die Besucher bei guter Stimmung bis weit über Mitternacht feierten und die Bayerwald Ladys für musikalische Unterhaltung sorgten.

 

Vorsitzende Frank Saller freute sich am Samstag über das gut gefüllte Bierzelt und begrüßte alle Gäste sehr herzlich. Auch der 2. Bürgermeister Michael Kellmermeier und einige Gemeinderäte waren gekommen, viele Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und der Ehrenvorstand sowie Michael Bielmeier, der Vertreter der Brauerei. Er dankte der Spedition Altmann für die zur Verfügungstellung der Parkplätze und der Firma Senbert, Straubing, dem Sponsor der Preise für das Jugendteam.

 

Den Auftakt zu den sportlichen Aktivitäten absolvierten am Samstag beim Kleinfeldturnier die Jugend, von denen die F - und G-Jugend bereits um 9.30 Uhr auf dem Platz antraten. Der morgendliche Regenschauer störte sie nicht, denn das Wetter wurde immer besser und die Temperaturen stiegen auch leicht an, für die Spieler ein ideales Wetter.

Die G-Jugend wurde im FairPlay-Modus gespielt, d.h. es wurden keine Ergebnisse dokumentiert und ausgewertet. Somit sind hier alle sieben Mannschaften als Sieger vom Platz gegangen.

 

Die Organisatoren um Jugendwart Hermann Muhr waren an diesem Tag besonders gefordert, denn gleich im Anschluss startete die F-Jugend mit sechs Mannschaften + einem Torwart. Dabei ging der SV Arnbruck als 1. Sieger hervor und der 1. FC Viechtach holte sich dabei den 2. Platz.

Das E-Jugendturnier wurde ab 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr auf zwei Plätzen ausgetragen. Als Favoriten gingen dabei der WSV St. Englmar hervor und über den 2. Platz freute sich Gastgeber SG Prackenbach.

Bei der Siegerehrung gab es für jeden Spieler Medaillen oder Pokale. Sie durften auch noch einen aktuellen Spielball mit nach Hause nehmen. Es war ein gelungenes Turnier, das durch die helfenden Spielereltern sehr gut organisiert wurde. Bei Kuchen und Kaffee bis zur Currywurst und Spezi war für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

Am Sonntag herrschte wieder emsiger Betrieb auf dem SV Sommerfest, als Vorstand Frank Saller auch den 1. Bürgermeister Andreas Eckl mit Manuela und klein Andi begrüßen konnte. Ab 10.00 Uhr Vormittag hatte das Bierzelt geöffnet und kurz nach dem Mittagstisch startete das Vorbereitungsturnier und die Fußballfans kamen ohne Zweifel auf ihre Kosten.

Vier Mannschaften waren geladen, um sich den letzten Schliff für den kurz bevorstehenden Saisonstart zu geben. Auch wenn nicht alle Teams in Bestbesetzung aufliefen, sahen die Zuschauer viele Tore und einige sehr sehenswerte Treffer.

Das erste Halbfinale bestritten der SV Kollnburg und der TSV Blaibach. Das Endergebnis fiel nach 2 x 30 Minuten sehr deutlich aus. Kollnburg fegte seinen Kontrahenten mit 6:0 vom Platz und zog damit ins Finale ein.

Auch das zweite Semifinale lieferte ein deutliches Ergebnis. Nicht in dieser Höhe erwartet, gewann der Gastgeber SV Prackenbach das Derby gegen den Nachbarn Moosbach ebenso mit 6:0.

Im kleinen Finale siegte dann Moosbach gegen Blaibach mit 5:2 und holte sich den dritten Platz. Um ca. 16.30 Uhr wurde dann das Endspiel angepfiffen. Prackenbach und Kollnburg lieferten sich ein enges Match.

Der SV Prackenbach ging durch einen Treffer von Fabio Saba mit 1:0 in Führung, die der Ex Prackenbacher Martin Feldmeier kurz vor dem Pausenpfiff egalisierte.

In der Endphase war der Hausherr dem 2:1 näher, ließ die Gelegenheiten allerdings verstreichen, was sich rächen sollte. Bis zum Ende blieb es beim 1:1, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Vom Punkten zeigten sich die Gäste die besseren Nerven.

Die Gastgeber scheiterten drei Mal, Kollnburg nur ein Mal. Den entscheidenden Elfer versenkte Lukas Gehr und sicherte somit den Sieg für die Burgdorfler. Die Torjägerkrone beim Turnier sicherte sich der Prackenbacher Fabio Saba mit vier Treffern.

Der Abend klang dann mit guter harmonischer und kameradschaftlicher Unterhaltung aus.

 

Foto: Die beiden Endspielteilnehmer: links der SV Kollnburg, rechts der SV Prackenbach